Perserkater Pepe sucht dringend!

#1 von Banshee , 02.03.2012 11:19

Pepe kam im Mai 2011 aus einer Wohnungsräumung (Züchterin verstorben) zur Vermittlung zu uns.
Dort lebte er mit 17!!!!!!! anderen Perserkatzen bzw. -katern und 3 Hunden in einer sehr verwahrlosten Wohnung.
Der Zustand der Tiere war so schlecht, dass es nur wenige Katzen geschafft haben, gesund zu werden bzw. zu überleben.
Pepe wurde von uns gepäppelt, er wog damals nur 2 kg.
Er hatte, wie die anderen Katzen auch, starken Durchfall, Parasitenbefall, Pilz und schlechte Zähne.
Aber Gott sei Dank, keine Tumore oder andere böse Erkrankungen.
Es wurden ihm die Zähne gemacht, er wurde kastriert und bekam auch einen Chip gesetzt.
Seine Impfungen hat er natürlich neu erhalten.
Pepe haben wir im Spätherbst an eine junge Frau vermittelt, erst war dort auch alles Okay und die Nachkontrolle befriedigend.
Dann nach dem Weihnachtsurlaub der Frau (sie brachte den Kater zu ihrer Mutter) fing Pepe an, unsauber zu werden und er hörte wohl damit nicht auf.
Schließlich ist Pepe nun wieder zu uns in die Vermittlung gekommen. Pepe hat bisher bei uns noch keine Unsauberkeit gezeigt!
Leider hat die junge Frau uns Pepe sehr verfilzt zurück gebracht, obwohl er sich damals und auch jetzt sehr gut kämmen lässt. Es ist schon schlimm, wie
ein Tier innerhalb weniger Wochen Probleme mit dem Fell bekommen kann!
Pepe ist gegenüber dem Menschen ein freundliches Kerlchen und lässt sich gern streicheln. Hier in der Katzenpension zeigte er sich erst einmal sehr
dominant den anderen Artgenossen gegenüber.
Was sich dann aber gleich legt, er will nur einmal den Chef raus hängen lassen.
Wir suchen nun eine Endstelle, wo er liebevoll behandelt wird und nicht als Einzelkater leben muss.
Allerdings sollte sich die vorhandene Katzendame oder Kater nicht gleich „unterbuttern“ lassen. Wohnungshaltung wäre völlig in Ordnung,er kennt ja nichts anderes.
****************************************************************************************************************************************************************************************************************************

Liebe Mitstreiterinnen,

ich möchte Euch bitten, den Berliner Perserkater Pepe nochmals weiterzuleiten.

Pepe sitzt seit einiger Zeit in der Berliner Heimtiernothilfe Wartenberg e.V. (die von mir privat seit 7 Jahren als Tierpension für unsere eigenen Katzen genutzt wird). Es gibt heute neue Bilder und Infos.
Pepes trauriges Schicksal ist der beigefügten Beschreibung von Frau Rinkenberg (Heimtiernothilfe Wartenberg) zu entnehmen.

Bitte helft ihr, für den Kater ein wirklich persererfahrenes Zuhause MIT einem oder zwei Artgenossen zu finden.

Kontakt bitte direkt mit Frau Rinkenberg, ich leite nur weiter. Der arme Kerl soll endlich einen guten Platz bekommen.

Pepe hat trotz sehr platter Nase wenig Probleme mit den Augen. Sein Fell ist inzwischen wieder 1A in Ordnung, durch behutsames Bürsten und Entfilzen sind alle Verknotungen weg. Er brauchte zum Glück doch nicht in Narkose gelegt zu werden. Ein lieber geduldiger Kater.

Kontakt:
Heimtiernothilfe Wartenberg
Frau Rinkenberg
heimtiernothilfe <team@heimtiernothilfe.de>
030-9249290

Also, wo sind die Freunde der Langhaarigen???


Angefügte Bilder:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
 11.02.12 012.jpg   11.02.12 022.jpg 
 
Banshee
Beiträge: 702
Registriert am: 16.09.2010

zuletzt bearbeitet 02.03.2012 | Top

   

**
Vielzitzenmäuse suchen dringend!

Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen