Thai-Katze in Potsdam such dringend PS oder endplatz

#1 von Angelade , 18.09.2012 14:28

Ich hab heute von einer Bekannten, die im Tierschutz in Bonn arbeitet diese Mail weitergeleitet bekommen:

Betreff: AW: AW: Notfall in Potsdam: Kleine Thai-Katze Sissy hat noch 9 Tage zu leben

Hier noch einige Ergänzungen zur Krankengeschichte der Katze Sissy.

Nach Erhalt der Mail am Freitag habe ich in der Tierarztpraxis angerufen und folgendes erfahren. Die Katze lebt in einem Haushalt zusammen mit drei weiteren Katzen, fühlt sich unwohl in deren Gesellschaft, da sie von ihnen bedrängt wird ("gemobbt"). Die Katze ist seit längerer Zeit in der Tierarztpraxis in Behandlung. Sie leidet seit Jahren an chronischem Durchfall. Die Katze war vor kurzem bereits einmal vermittelt. Nach einer Woche brachte die neue Besitzerin sie wieder zurück, weil sich keine Besserung bezüglich der Durchfälle eingestellt hatte. Die Besitzer bemühen sich seit über einem Jahr ein neues Zuhause für die Katze zu finden. Auf meine Frage nach einer Futtermittelunverträglichkeit erfuhr ich, dass verschiedene Diätfuttermittel ausprobiert wurden, z.Zt. bekommt die Katze Cat Allergy.

Ich habe mich erkundigt, ob definitiv Giardien auszuschließen sind, sowie eine Pankreasinsuffizienz oder andere Organerkrankungen. Mir wurde mitgeteilt, dass mehrfache Untersuchungen auf Giardien und andere Darmparasiten negativ waren, mögliche organische Ursachen für die chronischen Durchfälle ausgeschlossen wurden. Die Katze leidet also an einer chronischen Gastrointestinalerkrankung. Ich vermute, dass es sich hier um eine psychosomatische Erkrankung handeln könnte, wie z.B. Colitis ulcerosa, die eine diffuse kontinuierliche Entzündung der Dickdarmschleimhaut ist oder einer Enteritis regionalis Crohn, eine Darmentzündung, die den Dünn- und den Dickdarm befallen kann. In diesem Fall ist wird ein Kortikoid verabreicht, welches sie jetzt bekommen hat. (Kortikoide haben eine entzündungshemmende Wirkung, werden bei rheumatischer Arthritis, allergischen Erkrankungen und bei chronischen Gastrointestinalerkrankungen eingesetzt.) Ob auch auf Protozoen, wie Cryptosporidien getestet wurde, weiß ich natürlich nicht.

Die ständigen Durchfälle haben bei der Katze zu einer Malabsorption und Dehydration, d.h. Untergewicht geführt und außerdem leidet sie vermutlich auch an ständigen Bauchschmerzen. Ihr Gesundheitszustand ist jetzt wohl als kritisch anzusehen.

Die Besitzer und die Tierärztin haben alles versucht, um der Katze zu helfen. Ein Vermittlungsversuch schlug fehl. Um ihr weiteres Leiden zu ersparen, bleibt also nur noch die Euthanasie. Es sei denn, jemand wäre bereit, dieser Katze noch eine Chance zu geben in einem neuen Umfeld.

Fazit: Es geht hier nicht darum, Mutmaßungen anzustellen oder andere anzugreifen, sondern darum, für diese Katze ein geeignetes Zuhause zu finden. ES IST IHRE LETZTE CHANCE!!!

Gesucht wird ein ruhiges Zuhause möglichst ohne andere Katzen, bei Menschen, die viel zuhause sind, wo die Katze viel Kontakt zu ihren Menschen hat, wie es Thai, Siam und OKH besonders brauchen. Es ist jetzt die letzte Möglichkeit Sissy zu helfen. Aber wer bereit ist sie aufzunehmen, muss sich darüber im Klaren sein, ob oder wann eine Besserung eintritt, wird sich vermutlich erst nach einem längeren Zeitraum zeigen.
Beate Busse
Tieroase am Regenbogen e.V.
Tel: 033703 – 68987
Email: busse@tieroaseamregenbogen.de
HP: http://www.tieroaseamregenbogen.de

Angelade  
Angelade
Beiträge: 414
Registriert am: 16.09.2010


   

**
Hund alleine in der Whg zurück gelassen - Berlin Buckow

Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen